SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

HipHop aus Österreich - in Buchform!  

Frederik Dörfler-Trummer (ehemaliger SRA-Mitarbeiter! & James Jive) rückt in Buchlänge erstmals die für den Deutschrap immer wieder impulsgebende österreichische HipHop-Musiklandschaft in den Fokus.

Es werden z.B. die Karrieren der wichtigsten VertreterInnen von Falco über Money Boy bis hin zu RAF Camora nachgezeichnet und deren Musik analysiert. Weitere Infos zu Frederiks (Meister)Werk gibt es hier im Beitrag!

Im Mittelpunkt des 340 Seiten umfassenden Buches steht eine längst überfällige Auseinandersetzung mit der Geschichte der ProtagonistInnen (DJs, RapperInnen, ProduzentInnen) der österreichischen HipHop-Musikszene und mit der von Ihnen produzierten Musik.

Es wird nicht nur der Werdegang der wichtigsten österreichischen HipHop-Gruppen/KünstlerInnen von Falco über Money Boy bis RAF Camora nachgezeichnet, sondern mithilfe der Musikanalyse auch deren Musik untersucht und genre-definierende Charakteristika der HipHop-Musik bzw. speziell der Subgenres BoomBap, Trap, Cloud-Rap und Gangsta-Rap herausgearbeitet.

Zusätzlich wird, wie im Titel angedeutet, der „glokale“ Charakter der HipHop-Kultur, also das Zusammentreffen und Verbinden von global verbreiteten Eigenschaften der HipHop-Musik mit den lokalen (kulturellen) Umständen der ProduzentInnen, in der heimischen Adaption untersucht und, nach Möglichkeit, offen gelegt.

Frederik Dörfler-Trummer
(Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich) geht dabei unterschiedlichen Fragen auf den Grund:

Welche Personen und Ereignisse formten die hiesige HipHop-Musik-Landschaft? Wann wurden welche wichtigen Entwicklungsschritte in der heimischen HipHop-Szene vollzogen (bspw. Rappen in der eigenen Sprache und im eigenen Dialekt)? Wie unterscheiden sich die einzelnen Subgenres voneinander, was sind definierende Merkmale von BoomBap, Gangsta-Rap, Trap und Cloud-Rap? Wo liegen die Ursprünge der einzelnen Subgenres, und wie sah die Entwicklung dieser in Österreich aus? Wer sind die ProtagonistInnen dieser Stile hierzulande und welche Rolle spielen sie innerhalb der hiesigen HipHop-Szene? Und wie wird in Musik und Text eine Verbindung zum  lokalen (kulturellen) Umfeld hergestellt?


Wenn ihr nun neugierig geworden seid, dann könnt ihr das Buch direkt beim Autor selbst (FaceBook, Homepage) oder über die Transcript-Seite bestellen. Dort lässt sich mittels der frei zugänglichen PDF-Version des Buches auch schon ein Blick in die umfangreiche Arbeit werfen.

https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5556-8/hiphop-aus-oesterreich/


!!! Das Buch richtet sich übrigens an die HipHop-interessierten Laien genauso wie an PopularmusikforscherInnen, die mehr über diese äußerst vielfältige Kultur erfahren möchten !!!


Bezogen auf das SRA resümiert Frederik:

"Das SRA stellte dabei mit seiner umfangreichen Sammlung an Platten, Zeitschriftenartikel und diversen anderen Medien (z.B. Tapes) eine unermesslich wichtige Basis für die Erforschung dieser Popularmusikströmung in Österreich dar."

"Ohne diesen Fundus an Informationen des SRA wäre die Arbeit in der Form nicht möglich gewesen."


text: Frederik/Werner   |   fotos: Frederik   |  edit: Werner

gepostet am 03-03-2021 11:58:28, mehr Artikel von Werner Ringitscher, mehr Artikel aus der Kategorie Headline