SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

Katika präsentiert ihr Debütalbum „Ricaricare“  

"Ricaricare"
Die italienisch-deutsch-schweizerisch-kroatisch-österreichisch geprägte Künstlerin versetzt mit ihrer lyrischen Stimme die Seele in Schwingung.

Die Ausnahmekünstlerin Katika hat eine weite Reise hinter sich - musikalisch und physisch. Katika wird in Koblenz in Deutschland geboren, die Mutter ist Kroatin, der Vater Italiener. Mit zwei Jahren zieht sie mit den Eltern nach Thun in die Schweiz, mit 16 nach Italien in die Abruzzen, fünf Jahre später nach Wien. Dort beginnt sie, Musik zu machen. Durch ihre Geschichte geprägt, spiegelt sich Katikas multikulturelle Vergangenheit in ihrer Kunst wider, und so verwundert es nicht, dass ihre lyrische Stimme sich gerne mal mit leichten Bossa-Rhythmen, mal mit chansonartiger Gitarrenbegleitung wie auch mit folkloristischem oder modernem Instrumentarium zusammentut. Ausgangspunkt ihrer Arbeit bleibt jedoch der auf der italienischen „chitarra“ basierende Gesang.

Am 3. Juni 2011 ist nun das Debütalbum „Ricaricare (Monoscope Productions / Rough Trade) in Österreich und Deutschland erschienen. Aufgenommen, arrangiert und produziert wurde das Album von Wolfgang Frisch von den Wiener Elektronikrockern Sofa Surfers, der auch als Co-Autor tätig war. 



Konzerte:

24. Juli 2011, Internationales Doku Fest (20000 Prizren, Kosovo), 20 Uhr
27. Juli 2011, WUK (Platzkonzert bei freiem Eintritt)
, 20.30 Uhr
22. November 2011, Theater Akzent (Studio) 20 Uhr
gepostet am 17-07-2011 18:19:58, mehr Artikel von Sebastian Parzer, mehr Artikel aus der Kategorie News