SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

Problembär Records  

2007 wurde das sympathische Wiener Indie-Label gegründet. Seitdem hat sich einiges getan. Der Nino aus Wien, der notorisch auf Problembär veröffentlicht, wird mittlerweile als einer der Namen gehandelt, die quasi den Austropop 2.0 definieren. Aber auch einige andere prominente Vertreter finden sich auf dem Label. So manch TV-Star entpuppte sich doch glatt als Musiker...

Fred Schreiber kennt man, wenn man TV-Formate wie Die Sendung ohne Namen und Willkommen Österreich kennt. Gemeinsam mit David Schalko gilt er als treibende Kraft hinter den innovativen TV-Projekten, und er hat eine Darstellungssprache entwickelt, die man mangels Alternativen nur den "Sendung-ohne-Namen-Stil" nennen kann. Bei so viel Kreativität überrascht es nicht, dass da auch die Musik als Ventil herhalten muss. Das große Komplott heißt das Ergebnis und ist bei Problembär erhältlich. Auch Dirk Stermann ist bei Problembär vertreten, nämlich unter der Schirmherrschaft von Nino Mandl und Natalie Ofenböck in der Spassformation Krixi, Kraxi und die Kroxn, bei der übrigens eine Reihe prominenter Musiker mitwirken: pauT und Walther Soyka etwa.

Neuschnee, Band der ersten Label-Stunde, zählt mit Filou, Parkwächter Harlekin, Der Elegante Rest, Das Trojanische Pferd und Mob zu den "ernsteren" Vertretern des Labels. 

Die frischen Problembär-Silberscheiben "Schwunder" vom Nino aus Wien und "Bipolar" von Neuschnee bestellt man am besten direkt >HIER<.

In Kürze findet man die Problembär-Produktionen auch im Sortiment unseres Musiktanks.

Das SRA sagt "Danke" für die Lizenzen und die Vorbildliche Versorgung mit CDs und freut sich schon auf die Zukunftsmusik!




gepostet am 16-12-2011 13:34:43, mehr Artikel von Sebastian Parzer, mehr Artikel aus der Kategorie News

Bilder