Metzlutzkas Erben

info

Wiener Underground-Helden. Waren Mitte der 70er berühmt und berüchtigt für ihre Bühnenshows. Belegten 1977 beim "Pop-odrom" hinter "Apostroph II" den zweiten Platz. Wechselndes Line-Up mit einigen späteren Mitgliedern von heimischen "NDW-Bands". 1989: Einmaliger Reunion-Gig für das Fest "10 Jahre Wiener Blutrausch" im Rockhaus.

Formed/Disbanded

Formiert: 1975

Region

Wien

line-up

name instrumente von bis anm.
Dietlind Schöbitz sax. - - -
Friedrich Fichtenbauer key. - - -
Günther Schramm perc., dr. - - -
Herbie «Smith» Schmied guit. - - -
Leopold Koller p., voc. - - -
Michael Tersch voc. - - -
Peter Habersack eb. - - -
Rudi Wachet perc. - - -
Rüdiger Lehmann viol., tp. - - -
Walter Kramer guit. - - -
Nadja Milfait voc., cello 2008 - -

records

Jahr Name Format
1979 Wiener Blutrausch 12INCH33
1979 Wiener Blutrausch 12INCH33, CD

articles

Medium Artikel/Art Datum
2013
Issue: 23/13, Seite 26
COVERSTORY/INTERVIEW
7. Jun 2013
2009
Issue: 02/09, Seite 85
ARTIKEL
Feb 2009
2007
Issue: 37/07, Seite 26
DISKUSSION
14. Sep 2007
1995
Issue: null, Seite 048ff
ARTIKEL
1995
1984
Issue: 10/84, Seite 20
ARTIKEL
Mai 1984
1980
Issue: 2/80, Seite 93
KURZARTIKEL MIT TERMIN
Feb 1980

links